Daemmstoff Polystyrol Beschaffenheit

PolystyroL

Herstellung

Durch das Aufschäumen von Kunststoffgranulaten, mittels Wasserdampf, entsteht Expandiertes Polystyrol (EPS). Das thermoplastische Grundmaterial bläht sich dabei bis auf das 50-fache, zu Polystyrol-Schaumpartikeln, auf. In weiteren Verarbeitungsschritten (wärmetechnische Prozesse, Zerkleinerung und Hydrophobierung) erfolgt die Umarbeitung in den gewünschten Einblasdämmstoff.

Ökologie

Es werden keine schädlichen Stoffe an das Grundwasser, an den Boden oder in die Luft abgegeben. Die Energie-Armortisationszeit als Einblasdämmstoff bedarf weniger als ein halbes Jahr.

Besondere Eigenschaften

  • Wärmeleitstufe 033, ENEV & Kfw
  • kostengünstiger Einblasdämmstoff
  • geringe Feuchtigkeitsaufnahme durch wasserabweisende Eigenschaften
  • fugenlos verarbeitbar
  • setzungssicher und füllt unförmige Hohlräume lückenlos aus
  • zugelassen als Einblasdämmverfahren für Altbauten

 

Anwendungsbereiche

Möchten Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot?

Wir dämmen seit Jahren Einfamilienhäuser, Altbauten, Mehrfamilienhäuser, und öffentliche Einrichtungen.